Im Februar begann unser neues Projekt der Musicalschule!!! &im Oktober haben wir schon wieder Premiere...

Premiere: 15. Oktober 2022 um 18h in der Händelhalle (Kleiner Saal)

weitere Vorstellungen am 16. Oktober und 15h und 18h



Seid neugierig und kommt zu einer unserer Vorstellungen am 15.+16.10.2022! &wer Lust hat, demnächst bei uns mitzumachen, spricht uns einfach nach einer Vorstellung an oder meldet sich per Kontaktformular, Mail oder telefonisch...

Denn nach dem Projekt ist vor dem Projekt! Gern würden wir ab Januar wieder ein neues Projekt starten! Ein Einstieg in die Gruppe ist aber bereits ab Oktober/November sehr gut möglich.

In unserem Kreativteam werden wir gemeinsam mit euch in die Themenfindung gehen aus denen sich die Szenen für das Stück ergeben.

In den regelmäßigen Unterrichten sowie in Einzelproben und Probenwochenenden gestalten wir dann unser eigenes Musical mit Tanz, Schauspiel und Gesang.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – aber Freude am Spielen und Offenheit für dich und die Anderen solltest du mitbringen.

Weitere Informationen findest du unter "Konzept Musical" oder melde dich einfach direkt für eine kostenfreie Probestunde an!


Herzlichen Dank an unsere Förderer des Musical-Projektes: Land Sachsen-Anhalt und Stadt Halle (Saale)

sowie einen herzlichen Dank für die Unterstützung an das hallesche Studio des Gründlertraining für die Unterstützung durch den ergänzenden Probenraum.



Unser Workshop-Angebot zum Feiertagswochenende vom 1. bis 3. Oktober 2022 in der Geiststraße 29 in Halle (Saale)!


Endlich wieder die wunderbare Intensität von einem gemeinsamen Tanzworkshop-Wochenende genießen! 3 Tage tanzen, Neues lernen und zusammen viel Spaß haben!


Contemporary Fusion (Sa-Mo - jeweils 11h-12.30h)

copyright: Thomas Leibe
copyright: Thomas Leibe

Contemporary Fusion

ist eine sehr junge Tanzrichtung, die HipHop (urban dance) mit zeitgenössischem Tanz (contemporary dance) verbindet. Erdige Akzente, gepaart mit zarten fließenden Bewegungen, ergeben einen spannenden Stilmix. Neben der Tanztechnik erwartet euch viel Tanzfreude, Groove und Feeling .Wenn du Lust hat, etwas Neues auszuprobieren, bist du in diesem Kurs genau richtig.

 

Mechthild Schade

Mechthild tanzt seit ihrem fünften Lebensjahr und machte 2018 ihren Abschluss als Tanzpädagogin an der Tanzakademie Minkov, bei Stuttgart. Sie lebt in Leipzig und unterrichtet an verschiedenen Schulen. Ihr Stil ist u.a. kennzeichnet durch Einflüsse aus dem Jazztanz, Klassischen Tanz und Zeitgenössisch/Modernen Tanz und diversen Streetstyles. Als Allrounder liebt sie stilistische Querverbindungen.

Mechthild steht aber auch selbst auf der Bühne. Als Mitglied der  M-Over-Company und der L.E. Dancers tanzt sie Shows und Meisterschaften, sie ist aber auch auf der Filmbühne aktiv.

Das Level ist eine entspannte Mittelstufe, wobei aber auch fortgeschrittene TänzerInnen mit langjährigen Vorerfahrungen auf ihre Kosten kommen!

Zeitgenösssich/Modern (Sa-Mo - jeweils 13h-14.30h)

copyright: Thomas Leibe
copyright: Thomas Leibe

 Zeitgenössisch/Modern

ist offener Bewegungsfluss und nutzt die Schwerkraft für schwungvolle Dynamik. Durch weniger strenge technische Vorgaben kannst du deinen eigenen Stil entwickeln und dich in deinen Bewegungen intensiv erleben. Im Kurs stehen neben der Erearbeitung von choreografischen Sequenzen auch das Ausprobieren von eigenen Interpretationen im Vordergrund.

 

Rebecca Wolbeck

Rebecca erhielt ihre tänzerische Ausbildung an der Fontys Hogeschool voor de Kunsten in Tilburg und lebt bei Berlin. Neben ihrer unterrichtenden Tätigkeit steht sie in zahlreichen Projekten auch selbst auf der Bühne wie bspw. für Apassionata, Teatr Piesn Kozla, Theater an der Wien, Staatsoper Unter den Linden...). Aktuell tanzt sie bei Wieviel weniger ist mehr von Crossart-Tanzkunst (in Halle am 10.09.2022).

Das Level ist eine entspannte Mittelstufe, wobei aber auch fortgeschrittene TänzerInnen mit langjährigen Vorerfahrungen auf ihre Kosten kommen!

Stepptanz - Mittelstufe-Fortgeschritten (Sa-Mo je 15h-16.30h)

copyright: Thomas Leibe
copyright: Thomas Leibe

Stepptanz

ist ein besonderes Gefühl in der Verbindung von Tanz, Rhythmus und Musik. Durch die Steppplatten werden die  Füße und der Körper zum Instrument und spielen mit der rhythmischen Struktur der Musik. Der Facettenreichtum des Stils ist vergleichbar mit der Vielfalt an musikalischen Strömungen.

 

Im Mittelstufen-Kurs hat Katja Hellmold zahlreiche Tipps für euch parat während ihr eine rockige Stepp-Choreografie tanzt. Katja lebt und arbeitet in Leipzig und begeistert sich und andere seit vielen Jahren für den Stepptanz. Inspiriert durch eine lebendige Tanzszene konnte sie ihr Stepptanztalent durch zahlreiche Stepptanz-Koryphäen verfeinern. (u.a. Tom Fletcher, Victor Cùno, Mary Beth Griffith, Bernhard Prodoehl, u.v.m.) Seit über 20 Jahren unterrichtet Katja Stepptanz und Irish Step.

Herzlichen Dank an unsere Förderer dieses Projektes, welches gefördert wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR (Hilfsprogramm DIS-TANZEN) des Dachverband Tanz Deutschland.



In unserem Video-Workshop vom 1.-7. August 2022 hatten wir eine wunderbar intensive Zeit und werden bald für einige entstandene Videos veröffentlichen!

Das war unser WORKSHOP - "Dreh mit uns dein eigenes Tanzvideo!!!"

Profis aus jedem Bereich begleiteten jede Teilnehmerin & bald präsentieren wir einige der Tanzvideos!

 In unserem Workshop ging es darum, wie man am besten von der Idee zu dem fertigen Video kommt. Zudem widmeten uns den Fragen und Wünschen der Teilnehmerinnen!

 

Dabei standen jeweils Profis für Choreografie, Kameraführung und Videoschnitt beiseite, die die Teilnehmerinnen dabei unterstützten, deine eigenen Ideen auszutesten und umzusetzen. Wir widmeten uns der Konzeption, dem Filmen sowie bei der Nachbearbeitung im Videoschnitt.

 

Also großes Team waren wir gemeinsam füreinander da und unterstützten uns auch gegenseitig bei der Umsetzung unserer Ideen.

copyright Bild: Thomas Leibe, Martin Patze

Im Workshop gingen wir darauf ein, dass es gar nicht so leicht ist, Bewegungen im Film "bewegend" festhalten zu können und experimentierten mit vielen Ideen. Wie können wir eine Choreografie im Film bewegend darstellen? Kann man auf bestimmte Art filmen, so dass der Zuschauer ein vergleichbares Erlebnis hat, als würde er eine Live-Performance sehen? Welche Möglichkeiten gibt es, die choreografische Aussage über Bewegtbild auszudrücken? Wie kann uns die Kameraführung bzw. der Videoschnitt dabei gut unterstützen?  Diese und viele weitere Fragen gingen wir an und fanden die ein oder andere Antwort.

Herzlichen Dank an unsere Förderer dieses Projektes, welches gefördert wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR (Hilfsprogramm DIS-TANZEN) des Dachverband Tanz Deutschland.



Tanzrausch

wurde von Silke Neumann Anfang des Jahres 2013 ins Leben gerufen. Inzwischen feierte Tanzrausch - Schule für künstlerischen Tanz & Musicalschule Halle ihr 10-jähriges Jubiläum mit bereits 7 abendfüllenden Premieren.

Musicalschule Halle

gründete Silke Neumann im Jahr 2001.

Jedes Jahr zeigt die Schule ein eigenes selbst kreiertes Musical.

Die diesjährige Produktion "Das große Spiel" entstand in einem intensiven kreativen Austausch mit unseren Jugendlichen.

Teilnehmen kann jeder ab 10 Jahren. Einfach nachfragen!


"Der Tanz gibt uns eine Art von Rausch, in welchem die Gemüter die Verstellung vergessen"

("Über den Umgang mit Menschen", Knigge, 1788)


 

 

TANZRAUSCH

Schule für künstlerischen Tanz

& MUSICALSCHULE Halle

 

Silke Neumann